HSC : Aktuell : Mitteilungen [Startseite HSC | Mitteilungen ]



Mastersteam des HSC startet bei deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Bremen  [12/2014]

In die Schwimmwettkämpfe des zweiten Halbjahres, die traditionell auf der Kurzbahn (25m) stattfin-den, reihen sich ebenfalls die deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters, am letzten November wochenende ein.

Der Hofheimer Schwimmclub entsandte deshalb sechs Schwimmer(innen), Christina Grölz, Zuzana Putalova, Peter Hohmann, Niklas Frank, Lukas Tilly, Oliver Konrads und den Trainer der Masters-Gruppe Gordon Leppin zu diesem Wettkampf nach Bremen. Das Team wurde des Weiteren durch eine Begleitperson tatkräftig unterstützt.

Einen Tag vor Wettkampfbeginn machten sich die Athleten in einem von der Firma VW gesponserten Caddy sowie einem Privatwagen auf den Weg, um den Masterwettkampf ordentlich aufzumischen. Als Unterkunft diente ein Hotel, das zwar verkehrsgünstig lag und preiswert war; allerdings hielten sich diese Vorteile mit einigen Nachteilen die Waage. Doch das konnte die von Beginn durchweg positive Stimmung der Hofheimer Schwimmer(innen) nicht trüben und sie auch nicht von ihrer Vorbereitung auf den Wettkampf abhalten.

Am Samstag ging es um acht Uhr Richtung Schwimmhalle. Das Schwimmbad beeindruckte die Hofheimer aufgrund der Größe der Schwimmbecken und der Weitläufigkeit der Halle, sowie der guten Luft. In diesen Punkten hat die heimische Trainingshalle sicherlich noch ein wenig Potential. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl (ca. 1.000 Schwimmer) war es natürlich wichtig, einen geeigneten Platz für die Mannschaft zu finden, damit der lange Tag (Ende war gegen 19 Uhr) gut verbracht wer-den konnte.

Nach Beginn der bis zum Ende durchweg hervorragend strukturierten Veranstaltung um 10 Uhr ging es auch direkt los mit einer Mixed-Staffel (4*50m Lagen, Altersklasse: "80-99", Besetzung: Peter Hohmann, Niklas Frank, Christina Grölz, Zuzana Putalova), die auf dem 4. Platz mit Vereinsrekord beendet wurde. Besonderheit war hier insbesondere der erste Wettkampfstart von Zuzana nach gut achtjähriger Wettkampfpause. Somit war der Einstand in den Wettkampf gelungen.

Im weiteren Verlauf des ersten Wettkampftages folgten dann verschiedene Einzelstarts der männlichen Teilnehmer über die Strecken 100m Lagen, 100m Schmetterling, 50m Rücken und 50m Kraul, die sich im Rahmen zufriedenstellender Zeiten, Saisonbestzeiten bis hin zu persönlichen Rekorden bewegten.

Das Training der letzten Monate hatte sich also scheinbar gelohnt und alle (Neu-)Masters des Hofheimer Schwimmclubs waren mit ihren Einstand glücklich.

Eine zweite Mixed-Staffel (4*50m Freistil) in nahezu gleicher Besetzung wie zuvor durfte natürlich nicht fehlen und beendete das Rennen nach der Pause wieder auf dem 4. Platz.

Zum Schluss des ersten Wettkampftages ging die 4*50m Lagen Staffel der Männer in der Altersklasse "100 - 119 Jahre" (Team: Peter Hohmann, Lukas Tilly, Niklas Frank und Oliver Konrads) an den Start. Nach einem spannenden Rennen -inklusive z.T. nachhaltig wirkender Staffelwechsel- belegten sie erneut den gemeinhin als undankbar geltenden 4. Platz.

Als Ausklang des ersten Veranstaltungstages wurde -einer Gewohnheit folgend- das Abendessen beim Griechen ausgesucht, bei dem der Tag Revue passieren gelassen wurde. Mit traditionellen griechischen Gerichten und Getränken wurden die Erfolge des ersten Tages gebührend, aber in Maßen gefeiert. Es stand schließlich noch der zweite Wettkampftag an.

Etwas mitgenommen vom ersten Tag und der Nacht in dem bereits angesprochenen Hotel, erreichte die Hofheimer Mannschaft gegen 8:45 Uhr die Schwimmhalle. Um 9:30 Uhr stand bereits der erste Start auf dem Programm. Diesmal legte die 4*50m Freistil Staffel der Männer in gleicher Besetzung und Altersklasse wie am Vortag los und erreichte erneut den 4. Platz. Mit einer Medaille sollte es dieses Jahr einfach nicht klappen. Die restlichen Wettkämpfe waren wieder den Einzelstarts vorbehalten. Hier traten die Schwimmer(innen) über 100m Rücken, 100m Brust, 50m Schmetterling, 100m Freistil und 50m Brust an. Die erreichten Zeiten schlossen sich nahtlos an die bisher erzielten Leistungen an. Jeder konnte mit seiner Zeit (sehr) zufrieden. Hier einmal die Einzelplatzierungen der Hofheimer, die mit einer Urkunde belohnt wurden: Oliver Konrads belegte den 4. Platz mit 01:07,33 über 100m Rücken und den 6. Platz mit 0:58,86 über 100m Freistil. Christina Grölz belegte den 6. Platz mit 1:03,55 über 100m Freistil, Lukas Tilly den 6. Platz mit 0:30,76 über 50m Brust, Peter Hohmann den 7. Platz mit 0:28,55 über 50m Rücken und Niklas Frank den 8. Platz mit 0:30,94 über 50m Brust.

Nachdem der Wettkampf mit den 100m Freistil der Damen und dem Start von Christina Grölz für Hofheimer beendet wurde, stand noch die Rückreise an. Doch bevor diese begonnen wurde, ließ es sich die Mannschaft nicht nehmen, neben Schwimmbad und Hotel auch noch etwas von der Stadt Bremen zu sehen. Daher wurde -der Jahreszeit angemessen- der Bremer Weihnachtsmarkt besucht und darunter auch die Erfolge angemessen beim Glühwein rekapituliert.

Nach einer vorwiegend ruhigen Heimfahrt auf der in diesem Teil der BRD wohlgepflegten deutschen Autobahn, erreichte das Team kurz vor Mitternacht die Heimat.

Bei der Bewertung der Veranstaltung waren sich einig, dass dies, auch dank der bemerkenswerten Organisation, ein rundum gelungenes Wochenende in Bremen mit viel Spaß und sehr guter Stimmung war. Das Masters-Team freut sich daher bereits jetzt auf die nächsten Kurzbahn-Masters im Jahr 2015, die wohl in Freiburg stattfinden werden. (Konrads/Tilly)