HSC : Aktuell : Mitteilungen [Startseite HSC | Mitteilungen ]



Viel Wasser bei den Hessischen Masters-Meisterschaften 2012  [06/2012]

Wollte man die Hessischen Meisterschaften der Masters vom vergangenen Wochenende mit einem Wort beschreiben, wäre keines treffender als "nasskalt" gewählt. So wurde den Mastersschwimmern des Hofheimer Schwimmclubs am Sonntag, den 3.6.2012 einiges an Durchhaltevermögen abverlangt, als sie bei andauerndem Regen, am Beckenrand des Bad Sodener Freibades auf ihre Starts warteten. Was als Nieselregen begann, entwickelte sich zu Regengüssen, denen Schirme, Pavillons, Taschen und schlussendlich sämtliche Kleidungsstücke nicht standhielten. Dass sich die Pausen und Siegerehrungen zunehmend auf die wenigen regenfreien Momente verteilten, wirkte auch nicht motivierender.

Unter diesen Bedingungen gestalteten sich die abgerufenen Leistungen um so bemerkenswerter. Karsten Bentlage, schon am Samstag über 200m Lagen mit einem zweiten Platz erfolgreich gestartet, schwamm über 50m Freistil nur um eine halbe Sekunde an der Goldmedaille vorbei. Über 50m Brust und 100m Freistil sicherte er sich die Hessenmeistertitel in seiner Altersklasse dann aber souverän mit teilweise 7 Sekunden Vorsprung.

Direkt hinter Bentlage kam Daniel Pulvermüller über 50m Freistil auf dem dritten Platz ins Ziel, der sich außerdem noch über die Silbermedaille bei seinem 50m Rücken-Rennen freuen durfte.

Matthias und Karsten unter RegenschirmenZum ersten mal auf einem Schwimmwettkampf und für den Hofheimer SC am Start, war diesmal Matthias Koschel. Neugierig startete er über 50m und 100m Freistil, sowie über 50m Schmetterling und lieferte in allen Strecken beachtliche Rennen. In der am stärksten vertretenen Altersklasse blieb er dabei allerdings ohne Medaillen-Platzierung.

Etwas hinter Koschel schlug Teamkollege Jürgen Stegbauer über 50m Schmetterling an. Angestachelt von einem guten 4. Platz über 50m Rücken, jagte er hochmotiviert seinem Start über 50m Freistil hinterher, der sich dann allerdings knapp als schneller herausstellen sollte.

Mittlerweile durchnässt, und ohne einen einzigen trockenen Stoff auf der Haut oder in den Schwimmtaschen, motivierte sich die Mannschaft trotzdem für die noch anstehende Premiere: Zum ersten mal sollte der Hofheimer SC auf Hessischen Masters-Meisterschaften mit einer 4x50m Freistil-Staffel starten. Für dieses Teamevent (und die verlockende Aussicht, anschließend ins Trockene zu kommen) mobilisierten alle Schwimmer nochmal ihre Kräfte und erschwammen sich gegen die starke hessische Konkurrenz einen fünften Platz.

Nach diesen insgesamt bisher anspruchsvollsten Hessischen Meisterschaften der Masters weiß jeder Teilnehmer, was inner- und außerhalb des Wassers geleistet wurde und es bleibt nur zu hoffen, dass das Wetter im kommenden Jahr gnädiger gestimmt ist.