HSC : Aktuell : Mitteilungen [Startseite HSC | Mitteilungen ]



Hochsommer im Phantasialand [05/2011]

Ist die alljährlich stattfindende Jugendfahrt des Hofheimer Schwimmclubs doch schon oft von gutem Wetter begleitet gewesen, hätte wohl keiner erwartet, dass die 15 Kinder und ihre Betreuer, die sich auch dieses Jahr, am 7. Mai wieder auf den Weg machten, einen derart hochsommerlichen Tag erleben würden. Bei strahlendem Sonnenschein wurde diesmal wieder das Phantasialand bei Brühl besucht, dass in der Geschichte der HSC-Fahrten auf die längste Tradition zurückblicken kann. Um 7:15 Uhr ging es früh morgens los und nach etwas mehr als 2 Stunden Busfahrt verteilten sich die Kinder in kleinen Gruppen im Park, um die zahlreichen Attraktionen wiederzuentdecken oder neu kennenzulernen.

GruppenbildFür jede Altersgruppe wurde im Park etwas geboten. Die einen fuhren Tretboot oder suchten den Ausgang aus dem Irrgarten, die anderen entdeckten Atlantis im Simulator. Für die Mutigen stand natürlich die Fahrt mit einer der zahlreichen Achterbahnen, wie der Black Mamba oder der Colorado River im Vordergrund. Der mit einer Achterbahn verbundene, und eigentlich gewünschte Nervenkitzel führte bei einigen anfänglich zu Zögern. Doch nach gutem Zureden der anderen Kinder entschlossen sich letztendlich fast alle zu einer Fahrt um sie anschließend lakonisch als "funny" zu bezeichnen. Auch der - wohl für Deutschland einzigartige - Freefall-Tower im Dunkeln führte zu angenehm flauen Gefühlen in der Magengrube.

Natürlich war auch dieses Jahr wieder für den kleinen Hunger durch Brezeln und Saft gesorgt. Die gemeinsame Frühstückspause wurde diesmal aber nicht zusammen, sondern erstmalig in den Kleingruppen eingenommen. Dies bot allen Gruppen mehr Flexibilität in der Planung und mehr Zeit, die Attraktionen in den Vordergrund zu rücken.

Die Zeit wurde gut genutzt und so trafen sich alle, mittlerweile müde gewordenen Kleingruppen um 17:15 Uhr wieder, um das jährliche Gruppenfoto zu schießen und gemeinsam gegen 17:30 Uhr die Heimfahrt anzutreten. Etwa um 20 Uhr kamen alle wieder in Hofheim an und schnell fanden sich Kinder und zugehörige Eltern zusammen, die bereits auf dem Parkplatz warteten. Müde, aber glückliche Gesichter berichteten die Eindrücke des Tages und sicherlich wird der ein oder andere auch im nächsten Jahr wieder bei der HSC-Jugendfahrt dabei sein.

Allen Übungsleitern des Hofheimer Schwimmclubs, die als Betreuer mitgefahren sind, ein herzliches Dankeschön, denn ohne sie wäre so eine reibungslose Jugendfahrt nicht möglich gewesen.