HSC : Aktuell : Mitteilungen  



Am Europatag in den Europapark [05/2009]

Am 9. Mai 2009, dem diesjährigen Europatag, machten sich 22 junge Schwimmer und 8 Betreuer des Hofheimer Schwimmclubs auf den Weg in den Europapark bei Rust, der diesmal wieder Ziel der jährlich stattfindenden Bezirksjugendfahrt des Hessischen Schwimmverbandes war.

Noch etwas verschlafen, aber dennoch erwartungsvoll traf man sich um 6 Uhr früh am Busbahnhof im Main-Taunus-Zentrum, wo es kurz danach mit dem Bus auch schon Richtung Rust losging.

Dort angekommen dauerte es noch einen Moment, bis alle mit Karten ausgestattet waren, aber dann konnten wir endlich in den Park. In drei Gruppen erkundeten die Kinder, bei strahlendem Sonnenschein, die zahlreichen Attraktionen und Fahrgeschäfte. Zusätzlich zur bereits bekannten und beliebten Silverstar, der bis dahin größten Achterbahn dort, hatte der Europapark jüngst die, sogar mit einem Looping ausgestattete, Blue-Fire-Achterbahn als neue Attraktion hinzubekommen. Obwohl wir, durch das schöne Wetter bedingt, bei weitem nicht die einzigen Besucher im Park waren, konnte man doch mit Ausnahme der neuen Blue-Fire, für die man etwa zwei Stunden anstehen musste, alle anderen Attraktionen relativ zügig ausprobieren.

Gegen 13:30 Uhr traf man sich dann wieder am Bus zu einer kurzen Mittagspause, in der es für die Teilnehmer wie immer Brezeln und reichlich Saft zu trinken gab. Hier tauschten sich die Gruppen untereinander aus, erzählten sich von unterschiedlichen Geisterbahnen, Achterbahnen und anderen Erlebnissen, und auch die Kleinsten diskutierten fleißig, ob sich in Kassandras Fluch nun der ganze Raum oder doch nur die Wände bewegt hätten.

Gruppenbild

Schnell ging es dann wieder in den Park, um die Tipps der anderen Gruppen umzusetzen und die verbleibenden 4 Stunden ausgiebig zu nutzen, denn gegen 18 Uhr mussten wir uns leider schon wieder auf den Heimweg machen. Hatte das Wetter sich den ganzen Tag vortrefflich gehalten, kamen wir doch auf der Rückfahrt durch einen starken Gewitter- und Hagelschauer, und waren froh, dass dieser uns nicht schon im Park überrascht hatte. Um 20:45 Uhr kamen dann alle wieder erschöpft, wohlbehalten und glücklich am Main-Taunus-Zentrum an und wurden schon sehnsüchtig von ihren Eltern erwartet und abgeholt.

Damit endete die diesjährige Bezirksjugendfahrt und alle hatten wieder viel erlebt, Neues gesehen und einen schönen Tag verbracht.

Einen herzlichen Dank an alle Betreuer, die den Tagesausflug auch dieses Jahr wieder möglich gemacht haben.