HSC : Aktuell : Mitteilungen  



Julia Tilly mit Vereinsrekord zum Einstand [01/2009]

Das neue Wettkampfjahr begann für die 1. Mannschaft des Hofheimer SC am 18.1.09 beim internationalen Wiesbadener Schwimmmeeting im Hallenbad Kleinfeldchen. Das gesamte Team steckt mitten in der ersten längeren Trainingsphase und so sollte der Wettkampf für eine willkommene Abwechselung des tristen Trainingsalltags darstellen. Außerdem war es für Trainer Adam Ollé eine gute Möglichkeit, die Neuzugänge in seiner Mannschaft näher unter die Lupe zu nehmen. In den Winterferien wurden die HSC-Wettkampfgruppen neu zusammengestellt und in diesem Kontext sind die Mädchen des Jahrganges 1996 von der Nachwuchsgruppe in die 1. Mannschaft aufgestiegen. Dazu gehören Celine Mauer, Sandra Wellmann und Sarina Ritter. Außerdem gab es noch drei weitere Athleten, die sich dem HSC angeschlossen haben. Lukas (Jahrgang 94) und Julia Tilly (95) sowie Chiara Passmann (96) sind zu Jahresbeginn vom Kelkheimer SC nach Hofheim gewechselt und gehören seitdem ebenfalls zur 1. Mannschaft, die nun nominell mit knapp 20 Schwimmern und Schwimmerinnen so stark besetzt ist wie seit langem nicht mehr.

Naturgemäß tun sich die Athleten während intensiver Trainingsphasen aufgrund anderer Trainingsinhalte und einer akkumulierten Müdigkeit etwas schwerer mit schnellen Bewegungen und deswegen waren an den Wettkampf auch nicht wirklich besondere Erwartungen geknüpft worden. Er sollte lediglich eine kleine Standortbestimmung darstellen und so durften auch alle Athleten in Nebenstrecken an den Start gehen.

Einen sehr gelungenen Einstand feierte dabei Julia Tilly bei den Starts in ihrer Hauptlage, dem Brustschwimmen. Zunächst schwamm sie über 200 m Brust in 2:56,48 Minuten eine neue Bestzeit und unterbot später über 50 m Brust in 36,26 Sekunden den Vereinsrekord um fast eine Sekunde und hat sich gleich im ersten Wettkampf in die reihe der Vereinsrekordhalterinnen eingereiht. Auch ihr Bruder Lukas durfte sich über 50 m Brust und 200 m Lagen gleich über neue Bestzeiten freuen.
Dem standen die anderen Neuen nicht nach und alle konnten sich mit persönlichen Bestzeiten in die Ergebnisliste eintragen. Chiara Passmann gelang dies über 100 m Rücken, Sarina Ritter bei allen drei Starts über 100 m Rücken und Schmetterling sowie den 200 m Lagen und Sandra Wellmann verbesserte sich ganz enorm über die von ihr ungeliebten 100 m Schmetterling und anschließend auch noch über 200 m Lagen.

Für die Endläufe über 100 m Schmetterling und Rücken konnten sich zahlreiche HSC-Schwimmer und -Schwimmerinnen qualifizieren. Franziska Metz verpasste in 1:10,42 Minuten im Rückenfinale knapp den Sieg, obwohl sie die schnellste Schwimmerin im Feld war. Da aber der Start verunglückt war, konnte sie den dadurch entstandenen Rückstand nicht mehr ganz aufholen und musste sich mit dem zweiten Platz begnügen. Gleich hinter ihr schlug Celine Mauer als Dritte in neuer Bestzeit von 1:12,67 Minuten an und durfte ihre erste Siegprämie von 5 Euro bejubeln ;-))

Erwartungsgemäß machte es René Schäfer im Schmetterlingsfinale besser und entschied den Lauf in 57,10 Minuten für sich und musste dabei doch mehr kämpfen als ihm lieb war, da sich ein Konkurrent nicht wirklich geschlagen geben wollte und hartnäckig an ihm dran blieb. Etwas deutlicher hingegen entschied René die 50 m Freistil in guten 23,77 Sekunden für sich.

Insgesamt zeigten die 16 Hofheimer Starter/innen ansprechende Leistungen zum Saisonauftakt und neben den bereits erwähnten konnten auch Simon Pistor (93), Peter Hohmann (90), Martina Dillenberger (94), Larissa Jährig (94), Aurica Ritter (94). Summa sumarum konnte die gesamte Mannschaft bei 53 Starts mit 20 persönlichen Bestleistungen aufwarten.

Zu den HSC-Einzelergebnissen