HSC : Aktuell : Mitteilungen  



Celine Mauer in die Hessenauswahl berufen [11/2008]

Ende Oktober 2008 wurde Celine Mauer (Jahrgang 1996) durch HSV-Schwimmwart Hartmut Oeleker in den D-Kader des Hessischen Schwimmverbandes für das Jahr 2009 berufen. Im Laufe des Langbahnsaison 2008 unterbot Celine die geforderten Normzeiten über 100m Rücken, 100m Freistil und 200m Lagen. Trainer Volker Kemmerer sieht die Nominierung als Belohung für ihre harte und konzentrierte Trainingsarbeit: "Immer wenn es darum geht, sich im Trockentraining zu quälen oder harte Serien im Training konsequent zu schwimmen, ist Celine voll dabei. Auch ihr technisches Niveau hat sich stabilisiert. Logische Konsequenz ist dann die enorme Verbesserung innerhalb der letzten eineinhalb Jahre, seitdem Celine bei mir in Hofheim schwimmt. - Vor allem ihr unbändiger Wille ist verantwortlich die verdiente Berufung." Der ganze Verein ist stolz auf Celine und gratuliert ganz herzlich zu dieser Berufung.


Jahresrückblick

Schon Anfang des Jahres zeigte Celine ihre Ambitionen im Schwimmsport. Frühzeitig qualifizierte sie sich für die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften auf der 50m Bahn. Kurz darauf folgte die Teilnahme beim ersten Süddeutschen Jugendmehrkampf in Chemnitz und beim Jugendmehrkampf bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. Im September wurde Celine zur Hauptsichtung des Hessischen Schwimm Verbandes eingeladen, die sie trotz muskulärer Probleme mit einem guten dritten Platz absolvierte. Kurz darauf wurde sie zum Kader-Lehrgang (Herbsttrainingslager) des HSV eingeladen und nun verdientermaßen in den Hessen-Kader für das Jahr 2009 berufen.

Celine Mauer Beim ersten Süddeutschen Jugendmehrkampf am 26. / 27. April 2008 stellte Celine ihre besonderen Fähigkeiten in der Delphinbeinwegung nach Start und Wende unter Beweis. Über die Disziplin "15m Delphinbeinarbeit" wurde Celine in beeindruckenden 8,60 Sekunden inoffizielle Süddeutsche Jahrgangsmeisterin. Durch enorme Leistungssteigerungen auf den Schwimmstrecken 100m Freistil (1:07,91 Minuten), 100m Rücken (1:18,66 Minuten), 200m Lagen (2:46,63 Minuten) und 400m Freistil (5:20,96 Minuten) sicherte sich Celine einen hervorragenden siebten Platz.
Bei den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften auf der 50m Bahn am 10. / 11. Mai 2008 in Dillenburg konnte Celine vier Medaillen gewinnen.
Beim Jugendmehrkampf im Rahmen der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin (11. - 15. Juni 2008) konnte Celine bei den Schwimmstrecken wieder hervorragende Leistungen präsentieren. Auch bei den Pflichtübungen 50m Kraulbeinbewegung und dem so genannten "Dreierhopp" zeigte Celine deutliche Fortschritte. Lediglich bei den Pflichtübungen "7,5m Gleiten" und "15m Delphinbeinbewegung" war die Aufregung, die bei den übrigen Disziplinen positive Auswirkungen hatte, hinderlich. "Beide Übungen konnten durch leichte Unkonzentriertheiten, die auf die enorme Aufregung zurückzuführen sind, nicht optimal durchgeführt werden. Leider war Celine beide Male zu dicht an der Wasseroberfläche und verspielte dadurch eine bessere Leistung, die ihrem Potential ebenbürtig gewesen wäre.", haderte Trainer Volker Kemmerer. "Die gezeigte Gesamtleitung und ein sehr guter 34. Platz stellen mich sehr zufrieden und machen mich ein wenig stolz", honorierte Kemmerer die Leistung seines Schützlings.


Ausblick

In den kommenden Wochen werden die Trainer Adam Ollé (1. Mannschaft) und Volker Kemmerer vermehrt an den Wenden und Tauchphasen, die Celine in den letzten Wettkämpfen leider etwas vernachlässigt hat, arbeiten. "Das schwimmerische Niveau reicht schon, um einen hessischen Jahrgangsmeistertitel zu erschwimmen. Lediglich die Wenden und Tauchphasen könnten ihr bei ihrer weiteren Entwicklung nach oben im Weg stehen. Ärgerlich ist vor allem, dass Celine eine hervorragende Delphinbeinarbeit hat, die sie im Wettkampf noch viel zu selten nutzt", sind sich Ollé und Kemmerer einig.