HSC : Aktuell : Mitteilungen  



Hessenmeisterschaften der Masters in Alsfeld [06/2008]

Am 15. Juni 2008 war die Erwachsenen-Mannschaft des HSC wieder unterwegs zu den diesjährigen Hessenmeisterschaften der Masters ins Freibad nach Alsfeld. Bei durchwachsenem Wetter mit kühlem Wind und einem auf gerade einmal 21°C temperierten Wasser begann das Einschwimmen. Auch wenn alle anschließend durchgefroren waren, übertrug sich die frostige Kälte des Wassers und Wetters nicht auf die Stimmung der Mannschaft.

Hendrik SelleHendrik Selle (JG 76) konnte in seinem ersten Rennen für diesen Tag über 100m Schmetterling auf den ersten 75 m eine gute Leistung abliefern, brach aber auf den letzen 25m sichtlich ein. Um so mehr freute er sich über die hart erkämpfte Medaille für den 3. Platz. Auch bei seiner Freistilstrecke erreichte er fast seine Bestzeit, wobei es aber hier aufgrund eines sehr starken Konkurrentenfelds leider nicht zur Platzierung reichte.

Thomas M.Thomas (JG 68) startete diesmal über mehrere Strecken. Dank seiner ganz speziellen Vorbereitung - er legte sich zwischendurch immer wieder zu einem kleinen Nickerchen auf die Platten des Schwimmbades - konnte er über die 50m Freistil seine Bestzeit um fast eine halbe Sekunde verbessern.

Helmut Vogt (JG 63) der unter allen Teilnehmern am stärksten unter der niedrigen Wassertemperatur zu leiden hatte, deutlich zu sehen an den eindrucksvoll blauen Lippen nach dem Einschwimmen, blieb deshalb leider bei seinen Wettkämpfen über Brust und Freistil knapp unter seiner Bestzeit.

Daniela KnopfDaniela Knopf (JG 85) startete erstmals nicht nur über die 50m Brust und Schmetterling, sondern auch über die 50m Freistil. Obwohl ihre Starts eher an Stürze als an Sprünge erinnerten, gelang es ihr dennoch sich im Feld zu behaupten, konnte aber die durch den Startsprung verlorenen Meter nich mehr aufholen. Bei allen drei Strecken zeigte sie, dass sie die Punkte ihrer technischen Vorbereitung umsetzen konnte, lediglich an den Starts werden ihre Trainer noch mit ihr arbeiten müssen.

Gruppenbild

Katrin Soßna (JG 86), die studienbedingt nur 2 Wochen Intensivtraining absolvieren konnte, startete in ihrer Hauptlage Freistil über die 50m und 100m und kam dicht an ihre Bestzeiten heran. Auch wenn sie entäuscht war diese nicht geknackt zu haben, waren ihre Trainer sehr zufrieden mit der, unter den gegeben Umständen erbrachten Leistung und mit ihrer vorbildlichen Motivation.

Mit dem Wunsch, dass die nächsten Hessenmeisterschaften wieder im Bezirk Mitte stattfinden, das Wasser etwas wärmer ist und die Stimmung genau so lustig bleibt, gingen die dritten Hessenmeisterschaften für die Masters-Mannschaft des HSC zu Ende.