HSC : Aktuell : Mitteilungen  



HSC gewinnt Mannschaftspokal beim Westerwaldschwimmfest [06/2003]

Am 21.6.03 war es wieder mal soweit: Das Saisonfinale in gediegenem Ambiente stand an. 35 Hofheimer Schwimmer/innen fuhren mit Eltern und Betreuern in den Westerwald nach Herschbach, um beim 17. Westerwaldschwimmfest teilzunehmen.
Und wie in jedem der Jahre zuvor war uns auch dieses Mal das Wetter wieder hold und es gab einen wunderschönen Tag im Herschbacher Freibad zu verbringen. Die Wassertemperatur im Becken entsprach zwar nicht ganz den gewohnten Erwartungen, aber dafür war es dann umso erfrischender ...

Die Siegerehrung für die Mannschaftswertung Auch wenn es sich um den letzten Wettkampf vor den Sommerferien handelte, waren die HSC-Schwimmer und -Schwimmerinnen noch gar nicht in Ferienlaune, sondern zeigten sehr gute Leistungen. Bei insgesamt 106 Einzelstarts gab es 57 neue Bestzeiten und sogar drei neue Vereinsrekorde. Mit 33 ersten, 19 zweiten und 15 dritten Plätzen sowie sechs neuen Bahnrekorden holte der HSC nach den Jahren 1999 und 2000 zum dritten Mal den Mannschaftspokal souverän nach Hofheim. Stellvertretend nahm am Nachmittag Desirée Poths den nicht gerade kleinen Siegerpokal in Empfang ...

In die Siegerlisten trugen sich ein: Lara-Marie Deibel (4 Siege), Claudia Schmidt (3), René Schäfer (3), Christina Grölz (3), Laura Riedel (3), Thomas Legeland (3), Tanya Fry (2), Stephanie Fry (2), Frederik Zölls (2) sowie mit je einem Sieg: Claudia Grölz, Alexander Maus, Christian Strauß und Kevin Ott.
Vier weitere Siege erschwammen sich unsere beiden 4x200m-Freistilstaffeln sowie die beiden Freistil-Treppenstaffeln. Und nicht zu vergessen ist auch die erstmals eingesetzte Betreuerstaffel des HSC, die über 4x25 m Freistil ebenfalls triumphierte. Volker und Dennis Kemmerer, Sebastian Vöge und William Tittel durften sich gemeinsam über den Siegerpreis, eine Flasche Korn mit vier Tonbechern, freuen.


René Schäfer
Alexander Maus
Frederik Zölls
Dominic Rummel
Unsere 4x200 m Freistilstaffeln Claudia Grölz
Tanya Fry
Christina Grölz
Laura Riedel
  Man, sind wir erfolgreich ...  
Unsere 4 x 200 m Vereinsrekordstaffeln Kalli, Mattse und Dolly

Der einzige Vereinsrekord bei einer Einzelstrecke blieb René Schäfer vorbehalten, der seinen eigenen Rekord um eine halbe Sekunde auf 57,35 Sekunden verbesserte und damit auch neuer Bahrekordhalter in Herschbach ist. Die beiden anderen Vereinsrekorde gingen auf das Konto der beiden Staffeln über 4x200m Freistil. Bei den Damen verbesserten Claudia Grölz, Laura Riedel, Tanya Fry und Christina Grölz die Bestmarke auf 9:29,85 Minuten und bei den Herren heißen die neuen Rekordhalter Alexander Maus, Frederik Zölls, Dominic Rummel und René Schäfer. Sie schlugen nach 8:09,40 Minuten an. Als Startschwimmer dieser Staffel verbesserte Alexander Maus den Bahnrekord über 200 m Freistil um drei Sekunden auf 1:57,52 Minuten.
In ihrem (vorerst) letzten Wettkampf für den HSC konnte sich Tanya Fry ebenfalls in die Liste der Bahnrekordhalterinnen eintragen. Sie unterbot den fünf Jahre alten Rekord über 100 m Rücken um mehr als zwei Sekunden auf 1:10,25 Minuten. Leider kehrt die gesamte Familie Ende Juli wieder nach Kanada zurück, aber sie hat versprochen, wiederzukommen. Spätestens im Oktober 2004 zu den DMS...

Zu den Einzelergebnissen