HSC : Aktuell : Mitteilungen  



Hofheimer E-Jugend bei den Stadtmeisterschaften sehr erfolgreich[09/2002]

Die jüngsten Wettkampfschwimmer des Hofheimer Schwimmclubs waren bei den Hofheimer Stadtmeisterschaften sehr erfolgreich. Insgesamt holten die 16 Aktiven 18 Medaillen (8 mal Gold, 5 mal Silber und 5 mal Bronze). Dazu kamen mehrere gute Platzierungen und etliche Bestzeiten.

Erfolgreichste Teilnehmerin war Bettina Fuhr (Jahrgang 94), die gleich bei beiden Starts Gold holte. Über die 50m Brust-Strecke ( 0:58,9 min) verbesserte sie ihre Bestzeit um fast 8 Sekunden und pulverisierte ihre Bestzeit über die 50m Freistil- Strecke mit der Super-Zeit von 0:47,6 Minuten.

Seit Bestehen der Gruppe (Anfang 2002) steigerte Lara Marie Deibel (Jahrgang 95) ihre Leistungen kontinuierlich. Mit fast 15 Sekunden Verbesserung seit Januar 2002 stieg sie als Erstplazierte aus dem Wasser und angelte sich die Goldmedaille über 50m Freistil (0:54,6 min). Bei ihrem ersten Auftritt auf der 50m Brust-Strecke holte sie Silber mit einer beeindruckenden Zeit (1:06,8 min). Das entspricht einer Verbesserung von ca. 25 Sekunden innerhalb 7 Monaten.

Weiterhin holten Anna Gavrilovic und Desirée Poths (beide Jahrgang 95) jeweils zwei Medaillen. Anna (50m Brust: Bronze, 1:14,7 min und 50m Freistil: Silber, 0:56,0 min) verbesserte sehr deutlich ihre bisherigen Bestzeiten. Desirée (50m Brust: Gold, 1:03,7 min und 50m Freistil: Bronze, 0:56,7 min) zeigte vor allem auf der Freistilstrecke eine hervorragende Zeit (8 Sekunden unter Bestzeit).

Franziska Eichhorn (94) brillierte erneut durch eine sehr gute Technik. Vor allem bei den 50m Brust erreichte sie dadurch eine gute Zeit (1:02,8 min) und wurde mit der Silbermedaille belohnt. Bei 50m Freistil (Rang 5, 1:00,7 min) fehlten gerade mal 0,9 Sekunden auf Bronze.

Larissa Jährig (94) zeigte auf beiden Strecken gute Zeiten und erschwamm sich so Bronze über 50m Brust (1:07,3 min) und Silber über 50m Freistil (0:57,5 min).

Auch Claudia Schmidt aus dem 94er Jahrgang brachte gute Leistungen. Über 50m Brust erreichte sie Rang 5 (1:07,3 min) und bei der Siegerehrung der 50m Freistil (0:59,8 min) bekam sie die Bronzemedaille verliehen.

Die erst später zur E-Jugend zugestoßene Aurica Ritter (94) zeigte riesige Fortschritte. Bei den 50m Freistil (1:00,6 min) fehlten nur 0,6 Sekunden zur Bronzemedaille und auf der 50m Brust-Strecke verbesserte sie ihre erst vor Kurzem aufgestellte Bestzeit um 12 Sekunden und erreichte Platz 8 (1:11,2 min).

Auch Larissa Neumann (93) konnte eine neue Bestzeit aufweisen. Die erreichte Zeit von 1:08,1 Minuten reichte über die 50 m Freistil jedoch leider nur zu Rang 5.

Marvin Rösner (94), der bei seinem letzten Start, in Bad Soden, leider aufgeben musste, zeigte ein großartiges Rennen über 50m Brust. Er schwamm die schnellste Zeit bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften über die 50m-Distanz. So konnte er mit einer Zeit von 0:53,4 Minuten und geschmückt mit einer Goldmedaille zufrieden nach Hause gehen.

Und auch Lennart Geller (94) konnte für den HSC ein Goldmedaille erschwimmen. Mit einer Verbesserung von 6 Sekunden zeigte er bei den 50m Freistil (0:46,7 min) eine tolle Vorstellung und distanzierte (ähnlich wie Marvin Rösner) die Konkurrenz um fast 12 Sekunden.

Und eine weitere sehr gute Zeit und eine goldene Medaille erschwamm sich Kevin Ott (93) über die 50m Freistil (0:46,3 min), der seine alte Bestzeit mit mehr als 10 Sekunden in den Schatten stellte.

Auch Dominik Wehner aus dem Jahrgang 93 stellte neue persönliche Rekorde auf. Bei der 50m Brust-Strecke schnappte er sich mit 0:59,3 Minuten die Goldmedaille und verpasste bei 50m Freistil nur knapp eine weiter Medaille (Rang 4, 0:53,6 min).

Bei seinem ersten Auftritt über 50m Brust belegte Simon Pistor (93) eine guten 5. Platz (1:10,9 min). Seine Trainingsbestzeit lag bisher bei 1:29,0 Minuten. Bei den 50m Freistil sieht man bei Simon immer eine sehr kontinuierliche Steigerung. Auch bei den Stadtmeisterschaften schwamm er Bestzeit (0:51,1 min) und erreichte die Bronzemedaille.

Fabian Budde (93) erreichte mit einer Zeit von 1:27,8 Minuten den siebten Rang.

Yassin Mousa (92), der Älteste der Gruppe, konnte durch einen zweiten Rang über die 50m Brust glänzen (0:58,1 min). Über die Freistil-Strecke war Yassin leider nicht ganz so erfolgreich, erschwamm sich aber einen guten siebten Platz und eine gute Zeit (1:05,7 min).

Mit dem Gesamtabschneiden der Gruppe ist Trainer Volker Kemmerer sehr zufrieden. "Gerade nach der langen Pause in den Sommerferien ist es erstaunlich wie viele Bestzeiten durch die Aktiven geschwommen wurden", so der Trainer. "Wenn die Kids und ich weiter so zusammen arbeiten, kann es in ein paar Jahren die eine oder andere Überraschung geben." Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den Stadtmeisterschaften wird jetzt von allen die Rückkehr von Co-Trainerin Pia May, die lange in Urlaub und Kur war, erwartet.