HSC : Aktuell : Mitteilungen  



Hofheimer Schwimmteam gewinnt Vorrunde beim Splashballturnier der Opel-Skyliners[08/2002]

Einen Sommer ohne Basketball gibt es nicht und deshalb bieten die OPEL SKYLINERS mit dem Splashball-Cup 2002 eine Auszeit der besonderen Art. Fun und Action im Freibad und mit viel Spaß ganz nebenbei noch fette Preise absahnen.
Zwei mal fünf Minuten geht es rund im Pool. Wer beweist, dass er ein Allroundtalent ist und auch den Basketball im Wasser noch zielsicher im Korb versenkt, kann am Ende tolle Preise mit nach Hause nehmen. Für jeden Sieger eines Vorrundenturniers gibt es bereits Dauerkarten der OPEL SKYLINERS für die Saison 2002-2003 zu gewinnen.
Auf die Besten des Splashball-Cups 2002 wartet ein einmaliger Gewinn: die Splashball-Champions 2002 haben die Wahl zwischen einem Splashball-Spiel gegen die Spieler der OPEL SKYLINERS und einem Basketballtraining mit ihren Profis aus Frankfurt!

Durch den glücklichen Umstand, daß die Cousinen von Alexander Maus als Cheerleaders bei den Opel-Skyliners mitwirken, kam die Idee auf, bei diesem Event mitzumachen. Eine Mannschaft war schnell zusammengestellt: Christina und Claudia Grölz, Laura Riedel, Dennis Riedel, Bora Kilic, Michael Krayer, Axel Haine, René Schäfer und Alexander Maus vertraten den Hofheimer Schwimmclub eindrucksvoll! Nachfolgend steht der Artikel von der Skyliners Homepage.

Splashball-Cup 2002 auf Erfolgswelle in Nieder-Eschbach Sechs Teams fanden sich am Samstag im Freibad Nieder-Eschbach ein, um das zweite Vorrundenturnier des Splashball-Cups 2002 auszutragen. Mit dabei waren die "Eisbrecher", der "HSC", die "Splashball Baskets Eddersheim", "Summersun", "Die Choral Aposteln" und "Die Eisheiligen".
Einen schweren Stand gegen die Wolken hatte die Sonne, was der Stimmung im Freibad jedoch nicht im Wege stand. Pünktlich um 10:30 Uhr begann das erste Spiel, welches die "Eisbrecher" mit 13:6 gegen das jüngste Team im Feld, die "Splashball Baskets Eddersheim", für sich entscheiden konnten.
Alex Maus beim Punkten Das Ergebnis von 37:1 beim zweiten Spiel (ein Spiel geht 2x 5min) und die durchtrainierten Körper ließen schon erahnen, dass es sich nicht um Hobby-Sportler handeln würde. Als es dann die Runde machte, dass die Abkürzung "HSC" für den Hofheimer Schwimm-Club stand, war klar, wen es zu schlagen galt, wollte man als Vorrundensieger nach Hause fahren.
Entsprechend engagiert ging es im letzten Vorrundenspiel der Gruppe A zwischen den "Eisbrechern" und "Summersun" zu. Der Sieger wäre Gruppenerster und würde im Halbfinale auf den Zweiten der Gruppe B treffen, während die Verlierer gegen das schwer zu knackende Team des "HSC" spielen müssten.
Mit 5:6 für "Summersun" ging es in die Halbzeitpause. Beide Teams hatten im zweiten Spielabschnitt immer wieder die Gelegenheit die Entscheidung herbeizuführen, aber die Körbe waren wie vernagelt. Den Sieg 20 Sekunden vor Spielende schon vor den Augen, unterlief "Summersun" dann doch noch ein folgenschwerer Fehler und die "Eisbrecher" versenkten den Ball eiskalt zum 7:6 Endstand.
Im zweiten Halbfinalspiel setzte sich das Team "HSC" souverän durch. Spannender war da schon das erste Halbfinale zwischen "Summersun" und den "Choral Aposteln". Defense war Trumpf und so stand es zur Halbzeit unentschieden 0:0. Als "Die Choral Aposteln" mit 0:3 in Führung gingen, wollten sie sich auf ihre Defense verlassen und kassierten prompt den Ausgleich zum 3:3. Mit einem gekonnten Weitschuss ihrer Frau sicherten sie sich dann doch noch den verdienten Sieg.
Im Finale merkte man den fünf "Aposteln" an, dass sie als einziges Team ohne einen einzigen Auswechselspieler angetreten waren. Mit 17:0 im Finale und einer beeindruckenden Bilanz von 101:2 Punkten in 5 Spielen sicherte sich das Team "HSC" ungeschlagen den Turniersieg in Nieder-Eschbach.

Am 31.August kommt es mit unserer Beteiligung zum großen Finalturnier im Stadionbad!